- 
 
 Termine & Aktuelles 
 Landmaschinenmuseum der FaLS 
 
 Aktionen in 2019 
 Aktionen in 2018 
 Aktionen in 2017 
 Aktionen in 2016 
 Aktionen in 2015 
 Aktionen in 2014 
 Aktionen in 2013 
 
 Mitglied werden 
 Fremde Veranstaltungen 
 Zu verkaufen 
 
 Datenschutzerklärung 
 - Mediennutzung 
 - Recht auf Löschung 
 - DSGVO und BDSG (neu) 
 Impressum 
 

 Interner Bereich
 Aktionen im Jahre 2019
Auf dieser Seite wollen wir Ihnen einen kleinen Überblick über unsere Aktionen im Jahre 2019 aufzeigen.
 
 24.10.2019 // Unser Koch bittet zu Tisch
Unser Koch bittet zu Tisch
Wer hat in seinem Verein schon ein Sternekoch? 
Nicht so einen der viel verziert und wenig auf den Teller haut, sondern einen wo es wie bei MAMA schmeckt.

Unser lieber Günter bittet zu Tisch und wie man dem Bild entnehmen kann folgen viele dieser Einladung. So auch am Donnerstag den 24. Oktober in unserer Bulldoghalle.

Für die Mannschaft wurde ordentlich gegrillt, es gab Bratwurst mit Pommes und alles war hervorragend wir freuen uns schon auf das Schlachtfest wo Günter wieder in seinem Element ist.   

(Bericht / Foto: C. Schägner)
 
 14. und 15.09.2019 // Straßenfest in Steinmauern
"Feiern wie im 7.Himmel"
beim Steinmauerner Straßenfest
14. /15. September 2019
Steinmauern fiebert dem nächsten Straßenfest an dem Wochenende 14. und 15. September entgegen. 

Seit 1989 wird alle fünf Jahre die Tradition eines großen Straßenfestes in der Lindenstraße gelebt. Insgesamt 24 Vereine und Gruppierungen beteiligen sich in diesem Jahr. Das Fest steht traditionell unter einem Motto. In diesem Jahr ist es die Glückszahl 7. Unter der Devise „Feiern wie im 7. Himmel“ bereiten die Vereine und Gruppierungen, unterstützt von der Gemeindeverwaltung ein Fest vor, bei dem jeder nach seiner Fasson „selig“ werden soll. 

Auch die FALS war mit einem Bier und Essenstand dabei.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern vor allem aber bei den Helfern, die es möglich gemacht haben die Tage durchzuhalten.

(Bericht / Foto: C. Schägner
 
 21.06. bis 23.06.2019 // Große Bulldogausfahrt 2019
Große Ausfahrt 2019 nach Herxheim (Rheinland-Pfalz)
Besuch bei den Oldtimerfreunden Ottersheim e.V.

Spannende Pferderennen, bei soliden Preisen für “Worscht, Weck un Woi” im Festzelt und mit gut bürgerlicher Küche im Tribünen-Restaurant, bieten einen Erholungsfaktor der besonderen Art für die ganze Familie. Auch die Tabak-Lounge lädt ein.
So hatten wir uns das vorgestellt, als unser Organisationsteam „Große Ausfahrt 2019“ die Luftaufnahmen der früheren Pferderennbahn zeigten. Doch der Text stammt vom 22. DEUTSCH-FRAZÖSISCHEN RENNTAG vom 06. April 2008.

Doch wie immer von Anfang an:
Eigentlich wollten wir mit der Rheinfähre „Baden-Pfalz“ bei Neuburgweier den Rhein überqueren. Doch der Fährbetrieb wird bei Hochwasser über 6,40m (Pegel Maxau) eingestellt. Also fuhren 17 ältere und jüngere Traktoren (Bulldogs) mit jüngeren und älteren Fahrer übers Elsass. Die Strecke führte von Beinheim, Selz, Mothern, Lauterburg nach Rheinland Pfalz. Kurz vor Büchelberg haben wir (wie immer) einen Teil unseres Bulldogkorsos verloren. Nach einer Pause ging es dann über Minfeld, Kandel, Hayna nach Herxheim. Unser Domizil war direkt neben der alten Pferderennbahn, auf dem Gelände der Motorvereinigung Herxheim e.V. und Schützenverein Herxheim e.V. Gleich hier ein großes Dankeschön, dass wir das Gelände nutzen durften. 

Am zweiten Tag wurden wir von einer Delegation der Oldtimerfreunden Ottersheim über wunderschöne Feld- Wald- und Wiesenwege zu ihrer Oldtimerscheune nach Ottersheim geführt. Die Bulldogfahrer von uns, welche noch nie in Ottersheim waren staunten, was die Oldtimerfreunde aufgebaut hatten. Nach einer Führung und einer Einkehr auf der Rückfahrt war relaxen angesagt. 

Am dritten Tag haben Einige den „FRITZ“ in Steinweiler besucht. Mehr muss hier nicht gesagt werden. Der „FRITZ“ ist unter Bulldogfreunden bekannt. Es war für uns eine Ehre beim „FRITZ“ gewesen zu sein.
Am letzten Abend wurde noch ein Bier oder ein Weinschorle süß / sauer getrunken. Wie immer wird mehr nicht verraten. Wer nicht dabei war ist selber schuld. 


Am vierten Tag ging es nach der Flurbereinigung Richtung Heimat. Alle Traktoren (Bulldogs), die älteren und die jüngeren, sowie die jüngeren und älteren Fahren haben durchgehalten. Es gab keinerlei Ausfälle und alle freuen sich auf die Große Ausfahrt 2020. 

Noch ein DANKESCHÖN an den Kaffee- und Brötchen Services von Günter Herrmann. 
Auch ein DANK an das Organisationsteam Jürgen Potsch, Daniel Rehm und Günter Herrmann. 

(Bericht / Foto: J. Lachenmeier
 
 25.05.2019 // Kleine Bulldogausfahrt mit Familienfest

Kleine Bulldogausfahrt mit Familienfest
Am vergangenen Samstag, 25.05. war es soweit. Kurz nach 11.00 Uhr setzten sich 17 Traktoren und Unimogs in Richtung Murgmündung in Bewegung. Die Ausfahrt startete über Feldwege und machte gelegentlich Abstecher durchs Dorf, hier wurden die alten Landmaschinen mit Freude aufgenommen und so mancher winkte den alten Maschinen zu, vielen Dank an die Einwohner von Steinmauern. 

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen spielte es keine Rolle ob man mit oder ohne Verdeck unterwegs war. Unser Ziel, das Kieswerk Steinmauern, erreichten wir kurz nach 12.00 Uhr wo wir uns am Rheinkiosk bei unserem Mitglied stärken durften. Danach setzten sich die Fahrzeuge wieder in Bewegung, um die schöne Umgebung um Steinmauern zu befahren. „Steinmauern ist ein schönes Dorf“. Spontan durften alle zu einer zweiten Stärkung bei unserem lieben Jürgen Potsch halten. Unterwegs zur Halle wurde es dann schwarz am Himmel und kurz vor dem Ziel haben uns die ersten Tropfen vom Himmel erreicht. Die Traktoren wurden wieder nach Hause gebracht um diese nicht dem Regen auszusetzen, dafür hat Man(n) zu viele Stunden investiert um Sie wieder in den Neuzustand zu versetzen.   

Alle Vorbereitungen waren an der Halle getroffen und unser Koch Marco Ernst  hat uns sehr gut mit leckeren Bratwürsten von der Metzgerei Zoller und mit Pommes versorgt. Wir erhielten zahlreiche Salatspenden, hierfür vielen Dank an die fleißigen Macher. Auch ein großes Lob an unseren guten Heinz Wißler, der wie immer dafür sorgte, dass jeder etwas zu Trinken hatte. 

Wir durften ca. 70 Mitglieder und Freunde bewirten und haben über den Abend drei neue Mitglieder gewonnen. Eine gute Resonanz wie wir finden, da alle drei Familien Kinder in jungem Alter haben und wir hoffen, dass die Traditionen hinter unserem Verein auch weiter gegeben werden. (das Bewahren von alten Traditionen wie die Landmaschinen)

Dieser Tag war von der Altersgruppe unterschiedlicher denn je und alle hatten ihren Spaß. Unser Uwe Hähnle hat auf der Wiese kleine Modellflieger in die Lüfte steigen lassen und danach RC Modelle über die Wiese gejagt worüber die Kinder sich sehr gefreut haben. Es war ein gelungener Familienausflug mit einer schönen Feier, die bei manchen bis spät in die Nacht mit Lagerfeuer andauerte.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Salat- und Kuchenspendern recht herzlich, vielen Dank auch an Manfred Schägner für die Organisation des vorausfahrenden Fahrzeugs (U1300) und die Mitgestaltung der Strecke. Des Weiteren möchten wir uns auch bei Cathy Grünbacher bedanken für das Zusammentrommeln der Mitglieder und Versorgung mit Köstlichkeiten. Familie May hat dafür Sorge getragen, dass es auch Hochprozentiges gab. 

Vielen Dank an alle die da waren und den Abend mitgestalten haben, wir haben bis heute keine Kritik erhalten also alles richtig gemacht. 
Die Vorstandschaft 

(Bericht / Foto: C. Schägner)

 18.05.2019 // TÜV in der Bulldoghalle
Großer Andrang zum TÜV Termin in der Bulldoghalle
Insgesamt 29 Bulldogs und 8 Anhänger folgten letzten Samstag unserem Aufruf, dem Vertreter des TÜV-Süd die Verkehrssicherheit landwirtschaftlich genutzter Fahrzeuge vorzuführen. Auch einige Besucher ließen sich dieses Stelldichein alter Landmaschinen nicht entgehen und verfolgten das Geschehen mit großem Interesse. 

Gewissenhaft nahm der Prüfer Bulldog für Bulldog in Augenschein: Beginnend mit der Suche nach der Fahrgestellnummer erfolgt eine Sichtprüfung auf offensichtliche Mängel. Während der Fahrer das Lenkrad ruckartig bewegte nahm der Prüfer das Lenkspiel ganz genau unter die Lupe. Jetzt wurde der Motor gestartet, Bitte kräftig Gas geben und danach mit der Fußbremse voll in die Eisen steigen.  Da bei diesem Fahrmanöver ordentlich Gummi auf den Asphalt gebrannt wurde, gab es auch daran offenbar nichts vom Prüfer auszusetzen. Dann wurde die Elektrik inspiziert: Die Blinker funktionieren schon einmal, Abblend- und Fernlicht gehen auch. Die Hupe ist nicht zu überhören. Zustand der Reifen? Bitte die Hinterreifen bis in 2 Jahren erneuern. 

Kleinere Mängel, wie nicht funktionierende Brems- oder Blinklichter und sogar der Austausch eines Blinkrelais konnten vom Boxenteam unseres Vereins gleich vor Ort behoben werden. Die Sorgenfalten betroffener Fahrer gingen dann binnen Minuten in ein breites Grinsen über.
Dann zieht der Prüfer einen Schaber aus der Tasche, entfernt den alten aufgeklebten TÜV-Stempel und klebt den neuen auf.

Die wenigsten der anwesenden Fahrzeuge müssen heute noch richtig arbeiten. Da steht halt noch ein Traktor älteren Datums in der Scheune, mit dem manchmal Holz geholt wird.  Am Ende haben alle anwesenden Fahrzeuge Dank der tatkräftigen Unterstützung unserer Profis, die Prüfungen bestanden. Wie bei den Freunden alter Landmaschinen üblich, gab es am Vormittag auch ein kleines Vesper.  Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn im Mai 2020 die nächste TÜV-Abnahme stattfindet.

(Bericht / Foto: M. Westholt)

 16.03.2019 // Generalversammlung 2019
Die Generalversammlung der Freunde alter Landmaschinen Steinmauern
Die Generalversammlung der Freunde alter Landmaschinen Steinmauern e. V. (FaLS) am Samstag, 16.03.2019, fand zum ersten Mal unter Leitung des Vorsitzenden, Christian Schägner, statt.

Positiv blickte er auf die Veranstaltungen und Aktionen im Jahre 2018 zurück und informierte z.B. über den Baumschnitt um die Bulldoghalle, den TÜV in der Bulldoghalle, die Teilnahme am Bauernmarkt Rastatt, den Ferienspaß, diverse Ausfahrten und das mittlerweile traditionelle Schlachtfest in der Bulldoghalle. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern für die vielen Stunden, die im vergangenen Jahr bei den Veranstaltungen und bei den Arbeiten in und um die Bulldoghalle geleistet wurden. Ein besonderer Dank wurde dem Altvorstand Wolfgang Bühler ausgesprochen, der dem Verein weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung steht, die Webseite pflegt und den Verein im Jahre 2018 hinsichtlich der Datenschutzgrundverordnung hervorragend unterstützt hat. 

Uwe Hähnle (Kassier) berichtete anschließend über die Finanzen der FaLS. Der Kassenprüfer Dietmar Schilt bestätigte in seiner Ausführung eine vorbildliche Kassenführung. Die anschließende Entlastung für Kassier und Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Wolfgang Bühler berichtete über die im Jahre 2018 in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung und über deren Auswirkungen. In einer Abstimmung wurden die bereits letztes Jahr in einer Vorstandssitzung beschlossenen Datenverarbeitungsrichtlinien von der Versammlung durch einen Beschluss bestätigt. 

Danach wurde der Tagesordnungspunkt "Neuwahlen" aufgerufen. Gewählt wurden als Beisitzer Jürgen Lachenmeier (Elchesheim-Illingen) und Michael Westholt (Steinmauern), als Kassenprüfer Dietmar Schilt (Rastatt) und Wolfgang Lutz (Steinmauern), als Vorsitzender Christian Schägner (Steinmauern) und als stellv. Vorsitzender Marco Ernst (Steinmauern). Der Vorsitzende gratulierte den neuen (alten) Vorstandsmitgliedern zu ihrer Wahl.

Christian Schägner führte abschließend noch aus, dass das für dieses Jahr geplante Fahrerlager aus organisatorischen Gründen ausfallen wird. Hinsichtlich des Straßenfestes im September 2019 werden viele Helferinnen und Helfer benötigt. Die Mitglieder werden daher gebeten sich für entsprechende Dienste zu melden.  Alle Termine sind auch auf der Homepage www.bulldogverein.com zu finden.

(Bericht: T. Wild)

 23.02.2019 // Baumschnitt um die Bulldoghalle
Baumschnitt um die Bulldoghalle
Mittlerweile schon Tradition ist der Baumschnitt in Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein Steinmauern e. V. um die Bulldoghalle.

Am Samstag, 23.02.2019, fand bei bestem Baumkletterwetter der Baumschnitt an insgesamt 10 Obstbäumen auf unserem Vereinsgelände statt. Einige konnten es wohl kaum erwarten, unsere Bäume zu besteigen; so wurden bereits eine Stunde vor dem vereinbarten Start die ersten Profikletterer mit Astschere und Säge auf den Wipfeln gesichtet. Die Kommandos gab auch in diesem Jahr Bernhard Unser, Obst- und Gartenfachwart sowie Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Niederbühl. Den Akrobaten vom Obst- und Gartenbauverein gebührt unser Respekt. Auch weit oberhalb der Leiter wurden mit höchstem Einsatz und mit äußerster Präzision die Schnitte gesetzt. 
 
Ganz sicher können wir auch in dieser Saison einen guten Obstertrag erwarten. Neben der Arbeit konnten alle Helfer einiges an Tipps und Tricks zur Schnitttechnik mitnehmen. Seit Samstag wissen nun auch die Bulldogschrauber, was Zugschnitt, Wasserschüsse und Leitast bedeuten. 

Am Ende unseres Abenteuers wurden wir mit köstlichen Maultaschen von Günter Herrmann versorgt, auch das hat Tradition. Herzlichen Dank an das Team des Obst- und Gartenbauvereins und an alle Helfer.

(Bericht / Foto: M. Westholt)
 
 -
  BUE-CMS Version 6.1.4 bue-cms info  | mediennachweis   

>>> Unsere Internetseite verwendet keine Cookies <<<

OK